Low-Carb Zucchini-Schokokuchen

Lange musste ich nicht überlegen, als ich dieses Goldstück in einem Rezeptmagazin gesehen habe. Schoki? Low-Carb? Und ohne Zucker? Den musste ich nachbacken!

 

Ich muss zugebe, dass ich anfangs etwas skeptisch war, da der Kuchen ohne Mehl oder sonstige Standart-Backutensilien auskommt. 

Aber nachdem ich ihn heute endlich probieren konnte, kann ich nur berichten -  das Ding schmeckt einfach super. 

 

Achja - ich hab ihn direkt als vegane Variante gebacken, also ohne Eier, mit Pflanzenmagarine und veganem Kakao, dadurch hat sich die Backzeit ein wenig verlängert.


Ihr braucht:

  • 100 g Butter (oder Pflanzenmagarine)
  • 300 g sehr fein geriebene Zucchini
  • 3 Eier (oder Eiersatzpulver)
  • 100 g Birkenzucker (Xucker, normaler Zucker geht natürlich auch, dann ist er aber nicht mehr Low-Carb)
  • 1 Prise Salz
  • 100 g gemahlene Haselnüsse
  • 35 g gemahlene Mandeln
  • 30 g Kakaopulver(vegan)
  • 1 Tl Guarkernmehl
  • 80 g Zartbitterschoki (vegan, mit 80% Kakaoanteil)
  • 25 g weiches Kokosöl
  • 1 El Kakaopulver

Legt schnell los:

1. Schmelzt die Butter und lasst sie etwas abkühlen. 

 

2. Die Eier mit dem Birkenzucker schaumig schlagen (Ja, das geht auch mit Eiersatzpulver), Salz hinzufügen und dann die Butter unterrühren.

 

3. Drückt mit etwas Küchenpapier die überschüssige Flüssigkeit aus den geriebenen Zucchini und mischt diese zusammen mit den Haselnüssen, Mandeln, 30 g Kakaopulver und Guarkernmehl unter die Xucker-Ei-Masse. 

 

4. Eine Backform wird mit Backpapier ausgekleidet und mit Butter eingefettet. Nun lasst ihr den fertigen Teig hineinfließen.

 

5. Backt den Kuchen bei 180-200°C Unter-/Oberhitze gut 50 Minuten und macht zwischenzeitlich die Stäbchenprobe (Bei mir war er gut 1 Stunde 10 Minuten im Ofen, da ich ohne Eier und mit Magarine gearbeitet habe). Erschreckt euch nicht, der Teig wird nicht so fest wie bei einem Trockenkuchen.

 

Ist der Kuchen fertig gebacken, lasst ihr ihn am Besten über Nacht abkühlen.

 

Das Finale:

 

Zartbitterschokolade und Kokosöl werden über dem Wasserbad geschmolzen. Danach mischt ihr das Kakaopulver unter und lasst die Masse etwas abkühlen. Jetzt dürft ihr diesen tollen Kuchen mit der Glasur übergießen. Ca. 2 Stunden fest werden lassen, mit Erdbeeren oder anderen leckeren Früchten garnieren und ab damit in den Mund.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Backen!

 

 

Ca. 210 kcal pro Stück


5 Kommentare