Apfel-Möhren Muffins (Low-Carb)

Ich muss ja zugeben, langsam kann ich mich garnicht mehr an den Geschmack von normalem Weizenmehl erinnern. Mir fehlen die Gebäcke und Brötchen auch überhaupt nicht mehr. Ganz im Gegenteil, mir geht es körperlich soviel besser und gerade bei Süßspeisen schmeckt mir z.B. Haselnuss oder Mandelmehl sehr viel besser. 

 

Also habe ich heute wieder kräftig ausprobiert und heraus gekommen sind diese saftigen, süßen und phantastischen Apfel-Möhren-Muffins! 

 

Natürlich könnt ihr für die Muffins auch Weizenmehl nehmen, nur sind sie dann nicht mehr Low-Carb-geeignet!

 

Pro Portion 140 kcal

Ihr braucht für 6 Muffins:

1-2 Äpfel

2 mittelgroße Möhren

2 Eier (ich nehme wie immer mein Ersatzpulver- spart 75 kcal pro Ei)

50 g Xucker (ich hab sogar nur 30 g Xucker und 20 g Erythrit genommen)

90 g gemahlene Mandeln

30 g gemahlene Haselnüsse

1 Tl Zimt

1-2 Tl Backpulver

 

So geht's:

Die Möhren raspelt ihr sehr fein und mischt sie mit den Eiern, Xucker, Mandeln, Haselnüssen und Zimt sowie Backpulver. Sollte die Masse zu weich sein, gebt 1 El Kokosmehl dazu, das gibt extra Süße.

 

Die Äpfel wascht ihr und schneidet sie in ca. 3 mm dicke Scheiben. Dann kocht ihr sie kurz in Wasser bis sie weich sind. Füllt nun den Teig in die Förmchen und schichtet die Apfelscheiben wie Rosenblätter darin.

 

Ab damit in den Ofen bei 195°C Ober-/Unterhitze ca. 30 Minuten. Stäbchenprobe nicht vergessen ;-)

 

Es duftet himmlich nach Zimt und Apfel ... da läuft einem das Wasser im Mund zusammen.

 

0 Kommentare