Tortiglioni mit Möhren, Spinat und Nüssen

Wer sagt, dass zu Nudeln nur Ketchup oder Tomatensauce passen? Wie wäre es mal mit was ganz Neuem?

Zu Nudeln passt eigentlich Alles, solange man nur richtig kombiniert! Das Rezept für die Tortiglioni habe ich in einer Sonderausgabe von Chefkoch gefunden und ein wenig abgewandelt. Das Gericht schmeckt durch die Limette ein wenig säuerlich, was dem Ganzen eine schöne Leichtigkeit verleiht.  

Pro Portion haben die Nudeln ca. 310 kcal

Für die Zubereitung braucht ihr:

(2 Personen)

 

  • 40 g Linsen, rote
  • Salz, Pfeffer
  • 50 g Bundmöhren, in Steifen geschnitten
  • 20 g Baby-Spinat
  • 10 g Haselnusskerne, gehackt
  • 2 Stiele Thymian
  • 1/2  Limette,
  • 2 Tl Chiliflocken oder Chilipaste
  • Olivenöl
  • 100 g Tortiglioni

 

So wird's gemacht:

 

Linsen und Nudeln nach Packungsanweisung bissfest kochen und auf Seite stellen.

 

Die Möhren in einer heißen Pfanne braten. Währenddessen vermischt ihr Öl, gehackten Thymian, Haselnusskerne, Limettensaft und die Chiliflocken miteinander.

Sind die Möhren fertig, gebt ihr den Spinat mit in die Panne und lasst das Gemüse ca. 5 Minuten weiter anbraten. Danach gebt ihr die Linsen und die Nudeln mit hinein.

 

Alles gut miteinander vermengen. Zum Schluss wird das Ganze mit der Ölmischung übergossen und gut durchgemischt. Mit Salz und Pfeffer würzen und beim Servieren noch etwas Thymian über den Teller streuen.

 

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachkochen :-)

0 Kommentare