Spaghetti Bolognese

Zum Ende der Woche stehe ich oft vor meinem Gemüsefach im Kühlschrank und finde dort regelmäßig irgendwelche Reste... eine halbe Zucchini, 3 Tomaten, eine verkümmerte Paprika oder ein paar lose Möhren. Was also damit machen? Heute hab ich mich für etwas super simples entschieden - Bolognese ;-)

Weil Spaghetti oder Nudeln hat man immer im Haus und wenn mal kein Hackfleisch vorhanden ist, tut es auch die vegetarische Version ...

Diesmal habe ich genommen:

  • 1/2 Zucchini
  • 3 Möhren
  • 1 1/2 Zwiebeln (Speise- und rote Zwiebeln)
  • 5 Cocktailtomaten
  • 3 Romatomaten
  • 1/2 rote Paprika
  • Thymian, Rosmarin
  • 300 g Hackfleisch
  • 1/2 Paket Spaghetti
  • 2 El Tomatenmark
  • 1 El Harissapaste
  • 1/2 Glas eingekochte Tomatensauce (im Notfall tut es auch Tomatenketchup) oder passierte Tomaten

 

Schnibbel Schnibbel :

Das Hackfleisch in Olivenöl anbraten und die klein geschnittenen Zwiebel dazu geben. Gut durchbraten!Tomatenmark und Harissapaste hinzu geben und mit dem Fleisch vermischen. Das ganze Gemüse wird in Würfel geschnitten und mit in der Pfanne gegart. Ich empfehle zuerst die Möhren und Paprika mit hinzu zugeben, diese brauchen länger um weich zu werden. 

 

Thymian und Rosmarin werden sehr fein gehackt, dann noch Salz und rosenscharfes Paprikagewürz mit in die Bolognese geben und je nach Belieben Tomatensauce hinzu fügen. 

Nudeln nach Packungsanweisung kochen und mit der Bolognese servieren. Wer hat- streut noch Parmesan darüber und frischen Basilikum :-)

 

Lasst es euch schmecken!

 

0 Kommentare