Lasagne mal anders

Ihr braucht:

 

  • ca. 300 g Rinderhackfeisch (gemischtes Hack geht auch, ist aber "fettiger")
  • 6 Lasagneplatten (je nach Größe eurer Auflaufform)
  • 1 Dose passierte Tomaten (oder gestückelte Tomaten)
  • (Tomatensauce siehe Bilder)
  • 3 Romatomaten
  • 1 El Tomatenmark
  • 1/2 Zucchini 
  • 2 große Möhren 
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 eingelegte Chili
  • 1 Packung geriebener Käse (light)
  • 1 Packung Frischkäse 0,1% Fett (oder saure Sahne)
  • Basilikum, frisch (1 Hand voll)
  • Viele verschiedene Gewürze Salz, Pfeffer, Oregano etc.)

 


So geht ihr vor:

 

1. Das Hackfleisch in einer großen Pfanne durchbraten. Dann die klein geschnittene Zwiebel sowie den gepressten Knoblauch und die Chili hinzugeben und kurz mit anbraten. Die Möhren werden geschält und ebenso wie die Zucchini und die Tomaten in gleichkleine Stücke geschnitten. 

 

Als kleiner Tipp: Basilikum im Topf anpflanzen, so habt ihr immer welchen frisch zur Hand ;-)

 

2. Basilikum fein hacken. Nun wird das Tomatenmark mit in die Pfanne gegeben.

Das Gemüse sowie Basilikum mit zum Hackfleisch-Zwiebel-Mix schütten und gut durchgaren lassen (ca. 5-10 Minuten). Anschließend kommen Dosen-Tomaten (oder passierte Tomaten) und eventuell die Tomatensauce hinzu (wenn ich keine selbstgemachte Sauce mehr habe, nehme ich immer 3 El von der Aldi-Sauce, siehe Bild). 

Jetzt dürft ihr mit den Gewürzen eurer Wahl abschmecken und ausprobieren.

 

3. Nehmt für die Lasagne am Besten eine viereckige Auflaufform. 

Zuerst etwas von dem Hack-Gemüse-Mix, dann Lasagneplatten, wieder Hack und so weiter. Die oberste Schicht sollte wieder Hacksauce sein. Nun verstreicht den Frischkäse oder die saure Sahne darüber und streut zum Schluss den Käse über die Lasagne. Deckel drauf und ab in den Ofen.

Bei 190°C Umluft ca. 30 Minuten.

Zum Ende hin nehmt ihr den Deckel ab, damit der Käse knusprig werden kann. 

Ihr habt keinen Deckel? Kein Problem- Alufolie tut es genau so ;-)

 

Der Frischkäse gibt der Lasagne eine leichte Säure und wir mögen sie so lieber als mit Bechamelsauce. Der Positive Nebeneffekt sind natürlich die fehlenden Kalorien ;-)

 

Lasst es euch gut schmecken.

0 Kommentare