Gemüsepfanne mit Thunfisch (oder auch Resteverwertung)

Ihr kennt das - der Blick in den Kühlschrank und keine Idee was man heute kochen soll...

Nun ja - abgesehen davon, dass ich nach einem strickten Kochplan lebe, den ich jeden Donnerstag erstelle, ist mir das auch schon mal passiert. Und genau aus solchen Situationen können wundervolle, leckere Gerichte entstehen :-)

 

Eine angebrochene Tube Tomatenmark, eine Dose Thunfisch oder Gemüse das dringend weg muss ... daraus zaubere ich regelmäßig ein buntes Potpourri an Leckereien:

Schauen wir mal, was diesmal im Wok gelandet ist:

 

1/2 Zucchini, in Scheiben

1 grüne Paprika

2 Romatomaten

2 Zehen Knoblauch

TK-Gemüsemischung mit Brokkoli, Erbsen und Möhren (Aldi)

2 Hände Blumenkohl

1/2 Flasche passierte Tomaten

1/2 rote Zwiebel

1 Dose Thunfisch

3 El Tomatenmark

1 Tl Harissa-Paste

 

Aber bei den Zutaten sind wir variabel. Beim letzten Mal ist noch etwas zerbröseltes Baguette und eine halbe Packung Ziegenkäse verkocht worden. Ihr seht, im Prinzip einfach alles mit in die Pfanne, was weg muss ;-)

Los geht es:

 

Olivenöl (oder mein selbst gemachtes Chili-Ingwer-Öl)

im Wok erhitzen, Ingwer, Knoblauch und Zwiebeln klein schneiden und mit dem Thunfisch darin anbraten. Nun Paprikastücke und das TK-Gemüse dazu geben und anrösten.  Gebt nun nach und nach das restliche Gemüse dazu (Tomaten und Zucchini zum Schluss, da diese Dinge sehr schnell gar sind). Mischt nun die passierten Tomaten mit dem Mark und der Harissa unter und lasst die Gemüsepfanne 5-10 Min. einköcheln. Abgeschmeckt wird mit den Gewürzen eurer Wahl. Bei mir war es diesmal frischer Thymian, etwas Paprikapulver und Basilikum ! Also italienisch angehaucht.

 

Dazu passt Salat genauso gut wie Reis oder Kartoffeln .

 

Lasst es euch schmecken!


0 Kommentare