Chili sin Carne (vegan)

Chili con carne mal etwas anders interpretiert ... 

Muss es immer Fleisch sein?? (Ethnisch, gesundheitlich, ökonomisch und klimatisch sowieso besser, wenn man(n) mal verzichtet...) Es gibt so viele tolle und gesunde Alternativen- die mir persönlich sowieso besser schmecken. Eine davon seht ihr hier auf dem Bild. Chili sin carne , also ohne Hackfleisch, dafür mit Tofu. 

 

Ihr braucht dafür (4 Personen-Portion):

 

4 Tomaten

2 El Olivenöl

2 gewürfelte Zwiebeln

2 gewürfelte Paprika

600 ml Gemüsebrühe

Chilipulver, nach Belieben

1 Messerspitze rote Currypaste

60 g Tomatenmark

40 g Paprikamark

1 Dose Kidneybohnen

1 Dose Mais

200 g Tofu (am Besten schon vorher eingelegt)

 

und für die, die es gerne etwas schärfer mögen 1 rote Chilischote

 

So geht's:

Die Tomaten kurz in heißes Wasser legen, dann häuten und würfeln. Die Zwiebeln braten derweil im Öl an. Gebt nun die Tomaten, Paprika, Currypaste und die Chili dazu. Lasst das Ganze etwa 5 Minuten rösten bevor ihr die Hälfte der Brühe dazu gebt. Nun bitte einreduzieren lassen. 

 

Paprika- und Tomatenmark, Chilipulver, Bohnen, Mais und Tofu (gewürfelt) landen nun ebenfalls im Topf. Nach und nach schüttet ihr die restliche Brühe dazu und lasst das Chili gut 15 Minuten köcheln. Dazu könnt ihr Reis oder Brot reichen. 

 

Pro Portion ca. 285 kcal 

 

Buen provecho :-)

 

 

0 Kommentare