Asiatische Fischpäckchen

Zutaten:

 

4 Fischfilets (Lachs oder Pangasius oder wonach es euch beliebt), schmeckt auch mit mariniertem Tofu

2 Knoblauchzehen

1 gehackte Chilischote

25 g Ingwer

Saft und Schale einer Limette

4 El Teriyakisauce

1 El Honig (oder Ahornsirup)

2 große Möhren

1-2 Stangen Lauch

2 El Sesamöl

1/2 Bund Koriander 

1 El Fenchelsaat (kein Muss!)

 

 

So geht's:

 

Den Fisch abtupfen. 

Für die Marinade: Knoblauch und Ingwer durch eine Knoblauchpresse drücken und mit Chili, Limette, Teriyakisauce und Honig verrühren. Den Fisch damit einpinseln und gut 30 Minten marinieren lassen.

Das Gemüse in Streifen schneiden und mit Öl, Koriander, Saat und anderen Gewürzen vermischen. 

 

4 Stück Backpapier nehmen und das Gemüse darauf verteilen.

Wenn ihr noch etwas von der Marinade übrig habt, verteilt sie drüber. Dann die Filets darauf legen und mit Küchengarn Päckchen daraus machen. (Sehen so aus wie Riesenbonbons:-D).

Bei 160°C Umluft ca. 15-20 Minuten im Ofen garen lassen. 

 

Am Besten legt ihr noch zusätzlich Backpapier oder Alufolie unter, da noch sehr viel Flüssigkeit austritt.

 

Für mein Männelein hab ich das Ganze mit Hähnchenfilet gemacht- und er war genau so begeistert wie ich mit meinem Fisch.

 

Lasst es euch schmecken! :-)

 

PS: 392 Kcal pro Portion