Chiasamenbrot

Backen macht ja bekanntlich glücklich. Und was riecht besser, als ein frisch gebackenes Brot aus dem Ofen?

Da bietet sich das Superfood "Chiasamen" gerade an, um damit eine glutenfreie Alternative zum normalen Weizenbrot zu backen. Und Chiasamen sind nicht nur glutenfrei, sondern dazu noch reich an Proteinen, Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen (4 x soviel Eisen wie in Spinat). Sie liefern dir Zink, Folsäure und Kalium und haben einen positiven Einfluss auf den Blutzuckerspiegel! Na, noch nicht überzeugt? Einfach mal ausprobieren und begeistert sein :-)

 

Zutaten:

 

200 g Vollkorn- oder Dinkelmehl (oder Buchweizenmehl, wenn es glutenfrei sein soll)

100 g Flohsamenschalen

50 g Chiasamen

1 El Salz

1 El Brotgewürz

500 ml Wasser (Variiert)

1 Beutel Trockenhefe

 

Je nach Lust und Laune könnt ihr natürlich auch noch Sonnenblumenkerne oder Nüsse dazu geben.

 

 

100 g haben ca. 127 kcal

Los geht's:

 

Alle trockenen Zutaten vermischen. Dann gebt ihr nach und nach das lauwarme Wasser hinzu und verknetet den Teig. Sollte er zu trocken sein, gebt löffelweise weiter Wasser dazu, bis er sich gut verarbeiten lässt. 

Der Teig wird in eine Kuchenform (am besten Alu-Einwegform) gelegt und in den NICHT vorgewärmten Backofen gegeben. 

 

Dann schaltet ihr den Ofen auf Ober-/Unterhitze bei 200°C ein und lasst das Brot ca. 60 Minuten backen. Die Stäbchenprobe zum Ende hin sollte hier Abhilfe schaffen.

 

Nach dem Backen bitte direkt aus der Form holen und auf einem Holzbrett abkühlen lassen.

 

Hmmmm wie das in der Küche duftet. Herrlich... :-)


5 Kommentare