Karamell-Käsekuchen

Unschwer zu erkennen - ich brauchte wiedermal was Süßes! Da aber im Moment Fastenzeit ist und ich regelmäßig trainieren gehe, kommt ein "normaler" Käsekuchen nicht in Frage. Also habe ich wiedermal gesucht, getüftelt und dieser Karamell-Käsekuchen ist dabei raus gekommen :-).

 

Der komplette Kuchen hat ca. 700 kcal , je nach dem, welche Produkte ihr verwendet. Er kann also völlig ohne Reue genossen werden!

Zutaten:

 

  • 1 Ei
  • 20 g Xucker
  • 90 g Apfelmark, zuckerfrei
  • 100 g Möhren, geraspelt
  • 50 g Kokos- oder Sojamehl (alle anderen Mehlsorten gehen natürlich auch)
  • 15 g gemahlene Mandel
  • 1/2 Packung Backpulver
  • 1  Tl Natron
  • 1 Tl Zimt
  • 250 g Magerquark, 0,1 %Fett
  • 1/2 Packung Karamellpuddingpulver
  • 1/3 Kappe Süßstoff

So geht ihr vor:

 

1. Schlagt das Ei mit dem Xucker schaumig und teilt die Masse.

Die eine Hälfte mischt ihr mit der geriebenen Möhren, Apfelmark, Mehl, Mandeln, Backpulver, Natron und Zimt.

Dieser Teig wird in eine 18er Springform gegeben (typischerweise wird hier der Rand ein wenig hoch gezogen)

 

2. Nehmt nun die andere Hälfte der Ei-Xuckermasse und mischt diese mit dem Quark und dem Süßstoff (vorsichtig süßen!!)

Rührt das Puddingpulver mit 3 El warmen Wasser an und gebt es zu dem Quarkteig.  Nun wird der Teig auf den Boden gegossen und bei 180-200°C Umluft gut 45 Minuten gebacken. Macht zum Ende hin eine Stäbchenprobe. Klebt nichts mehr am Holz, ist der Kuchen fertig!

 

Ich habe später Karamellbonbons geschmolzen und über den Kuchen gegossen- ein Gedicht!


Kommentar schreiben

Kommentare: 0